Haus der Absurditäten

vorher
nachher

Weil das einzige Frontfenster des Hauses nicht mittig gesetzt war, sollte durch ein zweites gemaltes Fenster eine gewisse Symmetrie hergestellt werden. Bei den Auftraggebern handelte es sich um sehr humorvolle Menschen, so durfte es ruhig etwas Spezielles sein. Durch regen Ideenaustausch entstand diese auffällige Fassadengestaltung. Die zart angedeuteten Landschaften sind die Geburtsstädte der Bewohner.

Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.


Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.

Das aus Gummi gefertigte Fenster gerät aus den Fugen und zieht auch den Bewohner in Mitleidenschaft. Das herunterfallende Obst sucht sich ein Opfer

zurück zur Fassadengestaltung

Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.

Die große Verlockung Wurst ….

Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.

....reizt den Hund auf heimtückische Weise. Dieser zieht was das Zeug hält.

Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.

Der Rezensent schnabelt dummes Zeug – der Künstler als Affe denkt sich seinen Teil.

Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.

Natürlich darf beim Künstler nicht der obligatorische Rotwein fehlen – auch wenn es nur ein billiger “Chateau Ordinaire” ist

Wandmalerei Fassadengestaltung mit Tieren und einer absurden Szene.

Der betrichterte Eulenspiegel auf dem Fenstersims, hat seine Riesenfreude an der ganzen Angelegenheit.

zurück zur Fassadengestaltung